Mein Tangle-Blog

Hier berichte ich über den Tangle-Tee, der regelmäßig alle zwei Wochen online stattfindet und über andere Kurse, Projekte, Sessions.

Es gibt Hintergrundinformationen zu den verwendeten Mustern und - das Wichtigste - jeweils ein Mosaik der entstandenen Werke.

Wenn wir uns als Gruppe treffen und zusammen tangeln, gehört ein Mosaik als Abschluss normalerweise dazu. Alle Kacheln werden auf dem Tisch zusammengelegt und bilden ein neues großes Ganzes. Es kann ein bewegender Moment sein, das eigene kleine Kunstwerk als Teil des großen zu sehen.

Bei Online-Treffen, machen wir es so, dass diejenigen, die sich am Mosaik beteiligen möchten, ihr Bild an mich schicken. Dann stelle ich aus den eingesandten Fotos ein Mosaik am Computer zusammen, das ich hier und in sozialen Medien veröffentliche.



Tangle-Tee - 10. November 21

Balbina, Hollibaugh, Printemps

Entspannt und meditativ haben wir uns am 10. November wieder drei Mustern genähert, eingebettet in die ostfriesische Teezeremonie.

Im Mittelpunkt stand das Muster Balbina. Ein herziges Muster hätte meine damalige Design-Professorin aus Graz dazu gesagt. Bei den hübschen Blüten geht einem wirklich das Herz auf. Oder sind es doch eher Engelchen?

Für die herbe Seite des starken Ostfriesentees stand das Muster Hollibaugh - klar und geradlinig. Die Printemps-Schnecken haben eine süße Komponente hinzugefügt.

Wie immer gab es drei Tassen und drei Tangles. Und da der Tee nicht umgerührt wird, kann man die Einzelbestandteile Tee, Kluntje (Zucker) und Sahne einzeln wahrnehmen. So wie wir die drei Muster auf der Kachel einzeln wahrnehmen und sie sich dennoch verbinden.

Balbina stammt von der Spanierin Yasmina Leiva, Hollibaugh und Printemps sind Original Zentangle-Muster.


mehr lesen

Tangle-Tee - 27. Oktober 21

Molygon, Rain, Leaflets

Am 27. Oktober 2021 haben wir mal wieder ganz entspannt und meditativ getangelt - eingebettet in die ostfriesische Teezeremonie. Drei Tassen mindestens und ohne umzurühren.

Im Mittelpunkt stand das Muster molygon. Wirklich wie eine fluffige Sahnewolke sieht es aus.

Es kann mit ganz unterschiedlichen Füllungen versehen werden und sieht so immer wieder ganz anders aus.

Für die herbe Seite des starken Ostfriesentees stand das Muster rain mit seinen schwarzen Zackenlinien. Das süße Element kam mit den zarten Schleifen von leaflets hinzu.

Wie immer gab es drei Tassen und drei Tangles. Und da der Tee nicht umgerührt wird, kann man die Einzelbestandteile Tee, Kluntje (Zucker) und Sahne einzeln wahrnehmen. So wie wir die drei Muster auf der Kachel einzeln wahrnehmen und sie sich dennoch verbinden.

Molygon und rain sind Original Zentangle-Muster. Leaflets stammt von Suzanne McNeill.


mehr lesen

Tangle-Tee - 13. Oktober 21

Alabastro, Florz, Lunaria

Herbst wurde es nun auch beim Tangle-Tee am Mittwochnachmittag, 13. Oktober 2021

Im Mittelpunkt stand das wunderschöne Blattmuster alabastro von Tina Hunziker.

Es stand für den sahnigen Aspekt in dieser ostfriesischen Teezeremonie.

Wie immer gab es drei Tassen. Und da der Tee nicht umgerührt wird, kann man die Einzelbestandteile Tee, Kluntje (Zucker) und Sahne einzeln wahrnehmen. So wie wir die drei Muster auf der Kachel einzeln wahrnehmen und sie sich dennoch verbinden.

Für den schwarzen Tee stand an diesem Nachmittag das Muster florz von Zentangle. Und mein Muster lunaria hat für süße Akzente gesorgt.

 

 


mehr lesen

Tangle-Tee - 29. September 21

Drawings, Cubine, Pokeleaf

BeimTangle-Tee am Mittwochnachmittag, 29. September 2021 habe ich ein besonders malerisches Muster ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. Nämlich drawings von Zentangle.

Drawings kann ganz grafisch daher kommen oder auch eher mit einer barocken Anmutung. Je nachdem ob man die Linien klar und entschlossen zeichnet oder eher wackelig und vorsichtig tastend. Es macht Spaß, da Verschiedenes auszuprobieren. Auch macht es einen Unterschied, ob die geschwungene Linie als S-Form oder wie ein Fragezeichen gezeichnet wird.


Beim Tangle-Tee orientieren wir uns an der ostfriesischen Teezeremonie. Es gibt drei Tassen. Und der Tee wird nicht umgerührt, so dass die Einzelbestandteile Tee, Kluntje (Zucker) und Sahne einzeln wahrnehmbar bleiben, wenn man den Tee in "Schichten" trinkt.

Für das Sahnige stand an diesem Nachmittag das Muster drawings.

Den schwarzen Tee hat cubine verkörpert, und das süße Element hat poke leaf hereingebracht.

 

Alle Muster sind original Zentangle Muster.


mehr lesen

Tangle-Tee - 25. August 21

Enyshou, Psychedelic, Black Pearlz

"3 Tassen - 3 Tangles" war wieder das Motto für den Tangle-Tee, den ich am Mittwochnachmittag, 25. August 2021 angeboten habe. Obwohl es streng genommen nur zwei Muster waren, die mit einem sogenannten Tangle Enhancer ergänzt wurden.
Beim Tangle-Tee orientieren wir uns an der ostfriesischen Teezeremonie. Es gibt drei Tassen. Und der Tee wird nicht umgerührt, so dass die Einzelbestandteile Tee, Kluntje (Zucker) und Sahne einzeln wahrnehmbar bleiben, wenn man den Tee in "Schichten" trinkt.

Die beiden Muster, die das Sahnige und das Süße verkörperten brauchten etwas mehr Raum, nicht nur buchstäblich auf dem Papier, sondern auch zeitlich. Deshalb hatte ich mich entschlossen, das Herbe des Tees durch schwarz gefüllte Flächen und/oder durch schwarz gefüllte Kreise, sogenannte orbs darzustellen.

In der Mitte meiner Kachel ist das Muster enyshou zu sehen. Es ist ein Original Zentangle Muster. Dazu kommt psychedelic von Suzanne Mc Neill. Die schwarz gefüllten Kugeln haben von der kandischen CZT Margret Bremner einmal den Namen black pearlz bekommen. Sehr treffend, wie ich finde, denn sie glänzen wie schwarze Perlen.

Diese Kugeln kann man immer noch gut einer Kachel hinzufügen, da sie fast komplett mit Tinte gefüllt sind, lassen sie sich auch zum Schluss noch über bestehende Muster malen.


mehr lesen

Tangle-Tee - 11. August 21

Ginili, Ambler, Printemps

"3 Tassen - 3 Tangles" war wieder das Motto für den Tangle-Tee am Mittwochnachmittag, 11. August 2021.  Drei Muster waren im Fokus: Ein "sahniges", ein "herbes, kräftiges" und ein "süßes".
So wie die Schichten beim Ostfriesentee, den man genießt ohne umzurühren.
Und immer mindestens drei Tassen.

Das Muster ginili von Randi Wynne-Parry hat diesmal das Sahnewölkchen verkörpert. ambler war das herbe Muster, das als Kontrast dazu kam. Und printemps hat die süße Rolle übernommen.


mehr lesen

Tangle-Tee - 28. Juli 2021

Icantoo, Knightsbridge, Bales

Der erste online Tangle-Tee fand am 28.7.2021 statt. Unter dem Motto "3 Tassen - 3 Tangles" haben wir uns Mittwochnachmittag drei Muster vorgenommen. Ein "sahniges", ein "herbes, kräftiges" und ein "süßes".
So wie die Schichten beim Ostfriesentee, den man genießt ohne umzurühren.
Und immer mindestens drei Tassen.

Das Muster icantoo von Hanny Waldburger stand für den sahnigen Aspekt. Knightsbridge mit seinen klar strukturierten schwarz-weißen Quadraten natürlich für das Herbkräftige. Und bales stand für das Süße.


mehr lesen

Tangle Treff Takeover 19.07.21

Vertrautes und Neues

 

Am 19. Juli 2021 habe ich vertretungsweise den Tangle Treff am Montagabend geleitet, den normalerweise Henrike Bratz wöchentlich online anbietet.

Mein Thema war "Vertrautes und Neues". An dem Abend habe ich mein neues Muster nukka vorgestellt, das wir mit dem vertrauten Zentangle-Muster diva dance verbunden haben. Dazu kamen nach Lust und Laune dewdrops.

 

Es ist immer wieder schön, wie unterschiedlich die Kacheln der verschiedenen Menschen werden, die sie tangeln. Die Möglichkeiten von Zentangle sind einfach grenzenlos.


mehr lesen